Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden
Q-Navigator
Quick-Navigator:
Suche:

Sterbefall


Der Tod eines Menschen muss dem Standesamt, in dessen Zuständigkeitsbereich er gestorben ist, mündlich spätestens am dritten auf den Tod folgenden Werktag angezeigt werden.

Zur Anzeige ist jede Person verpflichtet, die mit dem Verstorbenen in häuslicher Gemeinschaft gelebt hat, in deren Wohnung sich der Sterbefall ereignet hat oder jede andere Person, die bei dem Tod zugegen war oder von dem Sterbefall aus eigenem Wissen unterrichtet ist.

Bei Sterbefällen in Krankenhäusern oder Alten- und Pflegeheimen ist eine schriftliche Anzeige erforderlich.

Bei der Anzeige des Sterbefalles sind die Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunden, evtl. ein Nachweis über die Auflösung, ein Nachweis des letzten Wohnsitzes (Ausweis) und die ärztliche Bescheinigung über den Tod vorzulegen.

Haben Sie noch Fragen?




  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung