Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden
Q-Navigator
Quick-Navigator:
Suche:

Reisepass


Antragstellung eines Reisepasses
Bis zum 18. Lebensjahr ist die Einverständniserklärung beider Elternteile bzw. des/der Sorgeberechtigten (schriftlicher Nachweis im Original) sowie die Vorlage der gültigen Ausweise erforderlich. Ein Elternteil muss schon bei der Beantragung dabei sein.
Ab 3 Monaten vor Vollendung des 18. Lebensjahres sind die Unterschriften der Eltern auf dem Antrag nicht mehr notwendig. Der Pass kann dann jedoch an den Antragssteller erst nach dessen 18. Geburtstag ausgehändigt werden.
Reisepässe sind bis zur Vollendung des 24. Lebensjahres 6 Jahre, anschließend 10 Jahre gültig.
Dieser "normale" Reisepass hat 32 Seiten. Für Vielreisende gibt es die Möglichkeit gegen eine höhere Gebühr einen 48-Seiten-Pass zu beantragen.

Wird ein Reisepass kurzfristig benötigt, besteht die Möglichkeit, einen Express-Reisepass zu beantragen. Die Bundesdruckerei garantiert, diesen Reisepass innerhalb von 3 Arbeistagen zu fertigen. Für den Express-Reisepass wird eine erhöhte Gebühr berechnet.

Zur Antragstellung bringen Sie bitte ein aktuelles biometrisches Foto mit. Der Reisepass muss persönlich beantragt werden.

Abholung eines Reisepasses
Beim Abholen Ihres neuen Ausweisdokumentes muss das bisherige Ausweisdokument vorgelegt werden.

Können Sie Ihren Reisepass nicht persönlich abholen, lassen Sie sich bei der Abholung durch eine bevollmächtigte Person vertreten. Sie muss sich ausweisen und Ihr altes Ausweisdokument mitbringen.





  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung